Verbund Münchener Stiftungen und ihrer Partner

SoNET - Soziales Netzwerk München e.V. -  ist Ausgangspunkt für unterschiedlichste Initiativen, Projekte und Kooperationen. Ziel ist es, durch Synergien einen Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen. Als aktives Netzwerk und Ideenschmiede wollen die Mitglieder darüber hinaus mutige und unorthodoxe Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickeln und soziale Veränderungen anstoßen. Dabei sollen möglichst viele Akteure der Stadtgesellschaft eingebunden werden.

Termine von SoNET Mitgliedern!

Veranstaltungen, Hinweise, Beachtenswertes...

Mit der Heldentat ins Heldenrad 

Eines der schönsten Wahrzeichen der Stadt München steht im Herzen des Werksviertel – das Riesenrad Umadum – und genau hierhin haben wir Sie und Ihre Institution eingeladen. Mit dieser Aktion sagen wir DANKE an alle freiwilligen, ehrenamtlichen & hauptberuflichen MitarbeiterInnen, die sich besonders in den letzten Monaten sozial engagiert haben. 

Das Work-Life-Quartier iCampus – auch im Werksviertel ansässig – stiftete aus diesem Grund in Summe 2.500 Freikarten für eine Fahrt im Riesenrad Umadum und hat für die Aktion das Soziale Netzwerk München – SoNET e.V. eingebunden, um die Verteilung der Freikarten an die gemeinnützigen Einrichtungen in München umzusetzen. 
Die Aktion wurde nun bis zum 31.12.2022 ausgeweitet. 
Wie Sie noch an Karten kommen können lesen sie hier.

SoNET - Stiftungstreff  zu Gast bei PHINEO 

am 10. November 2022, 17:30 bis ca.19:00h findet unter dem Motto "Wirkungsorientierung - vom Projekt bis zum Invest" der nächste SoNET-Stiftungstreff bei PHINEO in der Nymphenburger Str. 21A, 80335 München statt.
Das PHINEO-Team ist das vielleicht bekannteste Analyse- und Beratungshaus Deutschlands in Sachen Wirkung. Hier wird anhand von praktischen Beispielen der spannende Bogen von der Wirkung in Projekten, über eine wirkungsorientierte Förderung bis zum Impact Investing geschlagen. Hier geht es zum Anmeldelink.

SAVE THE DATE  - Achtung Terminverschiebung!

Ihre Experten-Sprechstunden am  15. Februar 2023
Zusammen mit unserem SoNET-Mitglied IBPro, freuen wir uns am 15.02.2023 von 13:00h bis 16:00h wieder die Experten-Sprechstunden für Non-Profit Organisationen anbieten zu können.
Sie haben die Möglichkeit, kostenfrei mit ausgewählten ExpertInnen in einer individuellen Beratung für 45 Minuten Ihr wichtigstes Thema zu besprechen und wertvolle Tipps zu erhalten.
Folgende Themenbereiche werden vertreten sein:
Buchhaltung, Datenschutz, Fundraising, Gründung und Organisationsentwicklung, Impact Investing, Netzwerke, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Recht, Versicherung, Wirkungsorientierte Förderung und Umsetzung.
Die Sprechstunden finden per Videokonferenz statt.
Über die Namen und genauen Themen der ExpertInnen werden wir Sie in einem gesonderten Einladungs-Mailing Ende Oktober informieren.
Hier können Sie sich auch jetzt schon für eine Experten-Sprechstunde mit Ihrem Themenwunsch voranmelden. 

Die SoNET-Familie wächst - Herzlich Willkommen!

 „Traumata sind eine Tatsache des Lebens!"

Die Idee für eine Ambulanz für Notfallpädagogik in München wurde durch das Parzival-Zentrum in Karlsruhe angestoßen und von der Dr. Ingeborg und Marion von Tessin-Stiftung aufgegriffen. Die Fragen beantwortet Geschäftsführer Stephan Weber

Mit Humor Lebensfreude schenken!

Anfang 1998 wurde der gemeinnützige Verein KlinikClowns Bayern e.V. gegründet. Um die Arbeit der KlinikClowns für die Zukunft zu erhalten, hat der Verein 2022 die gemeinnützige „Stiftung Lachen Schenken – KlinikClowns“ gegründet. Die Fragen beantwortet Vorstandsvorsitzende Elisabeth Makepeace 

Zuhör- und Wertschätzungs-kultur stärken!


Der gemeinnützige Verein wurde im August 2021 gegründet und setzt sich für eine Zuhör- & Wertschätzungs-kultur in Deutschland ein. Er steht für Menschen, die wertfrei und absichtslos zuhören. Die Fragen beantwortet Initiator Michael Spitzenberger – momo hört zu e.V. ist sein Herzensprojekt. 

Zahngesundheit beugt gesund-heitlichem Leid vor


Der gemeinnützige Verein wurde 2022 ins Leben gerufen und will die Mundgesundheit von Kindern verbessern. Die Fragen beantwortet Kerstin Aurin, Zahnärztin für Kinder und Gründerin & Vorsitzende von
Der Zahnputzfuchs e.V. 

 „Wir pflegen Lebensfreude" mit Menschen aus 60 Nationen


Das „Pflegewerk" wurde 1956 als Verein gegründet und wird seit 1982 als gemeinnützige, öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts geführt. Aus ihr hervorgegangen ist die Mitterfelder gGmbH, auf die die operative Arbeit der Stiftung übertragen wurde. Die Fragen beantwortet Vorständin Christiane Ammer-Wabnitz. 

EHRENAMT HILFT GEMEINSAM 

Antragsphase des neuen Förderprogramms der DSEE startet. Das Unterstützungs-
programm für Engagierte und Ehrenamtliche in der Ukraine-Hilfe.

Impressionen vom MünchnerStiftungsFrühling 2022

Fotos: © MSF2022/Oliver Sold

 

Von 05.-10. Juli war es endlich soweit – 
der MünchnerStiftungsFrühling (MSF) ging in die fünfte Runde. 


Der „MünchnerStiftungsFrühling“ ist eine Initiative der Münchner Kultur GmbH 
mit der Landeshauptstadt München, Sozialreferat/Stiftungsverwaltung, 
und wurde 2013 das erste Mal ins Leben gerufen. 
Begleitet wird die Organisation des MSF von einem ständigen Beirat.


Clifton Grover am Eröffnungstag beim Speed-Networking Event

Wo stehen wir in München? Was braucht es in München? Was können Stiftungen mit anderen AkteurInnen jetzt gemeinsam tun?
Diese Fragen beschäftigen die Teilnehmenden am Eröffnungstag. 

Während der Zwangspause im letzten Jahr hat die Münchner Kultur GmbH als Veranstalter gemeinsam mit dem Beirat die Zeit kreativ genutzt, um das Konzept weiterzuentwickeln und den Bedarf anzupassen. 
So ist ein veränderter, neuer MünchnerStiftungsFrühling entstanden. 


Arvid Castringius bei der Vorstellung des Thementisches in seinem Fachbereich

Aktuelle Themen wie Globales Engagement, Bildung & Nachhaltige Entwicklung, 
Gesundheit & Urbanität, Migration & Flucht, Bürgerschaftliches Engagement
und Stiftungspraxis spielen hierbei die zentrale Rolle 

 

An 8 Thementischen wurden die Leitfragen diskutiert, Fragen gestellt und Ideen gesammelt


Martin Schütz mit anderen AkteurInnen im Diskurs 

Betreut werden die Thementische von erfahrenen & renommierten Hosts 
aus den jeweiligen Fachbereichen

Daneben gibt es auch die Möglichkeit zum Austausch, 
und die Gelegenheit sich untereinander zu vernetzen und neue Ideen zu entwickeln

AkteurInnen beim Speed-Networking

6. MünchnerStiftungsFrühling (MSF) 05.-10. Juli 2022 

der Countdown läuft! In wenigen Tagen findet die Eröffnungsveranstaltung des MünchnerStiftungsFrühling 2022 im Alten Rathaus statt: mit einem bunten, interaktiven Tagesprogramm, mit Impulsgeber*innen, Praktiker*innen und Experte*innen zu den Themenclustern Globales Engagement und Nachhaltigkeit, Bildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Gesundheit und Urbanität, Bürgerschaftliches und Junges Engagement, Flucht und Migration sowie Stiftungspraxis und Kooperation. Und natürlich mit Ihnen, den rund 200 Teilnehmer*innen aus Stiftungen, Verbänden, Vereinen, Initiativen, Stadt, Staat und Wirtschaft.
 
Über 1.000 rechtsfähige Stiftungen gibt es in München, dazu eine große Fülle an engagierten, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Bürger*innen. Viel Potential und Energien also, um die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Stadt anzupacken. Diese Vielfalt der Akteur*innen benötigt für ein wirksames Miteinander einen regelmäßigen Austausch und partnerschaftliche Ansätze. 
 

An dieser Stelle setzt der neu ausgerichtete MünchnerStiftungsFrühling (MSF) als interaktive Plattform an: Die Pause im letzten Jahr haben wir genutzt, um das Konzept rundum zu überarbeiten und bedarfsgerecht anzupassen. So ist ein MSF entstanden, der veränderte Schwerpunkte setzt und eine Lücke in der Münchner Stiftungs- und Verbandsgemeinschaft schließen soll. 

  

Welche Möglichkeiten der Teilnahme und alle weiteren Informationen finden Sie unter 

www.muenchnerstiftungsfruehling.de


Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Lobbyregister FAQ-Video-Tutorial

Eintragungspflicht für Vereine und Stiftungen - Sind Sie betroffen?

Stiftungs-Experte Dr. Stefan Fritz im Gespräch mit SoNET-Vorstand Dr. Arvid Castringius zu allen wichtigen Fragen zum aktuellen Thema.

Lernen Sie uns kennen

SoNET Mitglieder-Neuzugänge stellen ihre Stiftungsarbeit in einem Exklusiv-Interview vor.

MHI Mental Health Initiative gemeinnützige GmbH

Dr. med. Joachim Hein erklärt im Interview was er mit seinem gemeinnützigen Unternehmen alles erreichen will. 
Erst vor wenigen Tagen wurde er mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2022 ausgezeichnet.

NABU International Naturschutzstiftung

Karen Pehla-Gamber leitet das Büro in München und stellt im Gespräch mit SoNET die Schwerpunkte und Projekte ihrer Stiftungstätigkeit vor.

Neuigkeiten vom 4. Mai 2022

Gesellschaftliche Herausforderungen durch gemeinsames Handeln lösen

Das haben sich die Mitglieder des Sozialen Netzwerks München e.V., kurz SoNET e.V. zur Aufgabe gemacht. Dazu vernetzen sie sich untereinander, nutzen Synergien und gehen so die Herausforderungen der Gesellschaft an.

Vergangene Woche hat deshalb ein Gespräch zwischen der ADAC Stiftung und SoNET e.V. stattgefunden, bei dem sich Frau Christina Tillmann (Vorständin ADAC Stiftung), Herr Clifton Rajesh Grover (1. Vorsitzender SoNET e.V.) und Herr Martin Schütz (2. Vorsitzender SoNET e.V.) ausgetauscht haben.

„Gemeinsam werden wir zukünftig daran arbeiten, unsere Angebote für Kinder zum Beispiel wie man sich sicher im Straßenverkehr bewegt, noch breiter zugänglich zu machen – die Plattform des SoNET e.V. könnte ein guter Rahmen dafür sein“, so Christina Tillmann.

Die ADAC Stiftung ist seit Beginn diesen Jahres Mitglied des SoNET.

3. Münchner Stiftungstag: Vom „Spanischen Dorf“ zur Zukunftschance

Beim 3. Münchner Stiftungstag am Nachmittag des 1. Juli 2021 drehte sich alles um die Digitalisierung in der Stiftungsarbeit und die Frage „Wo stehen wir und was bleibt?“. Der Stiftungstag geht auf eine Initiative von SoNET e.V. - Soziales Netzwerk München zurück und wurde gemeinsam mit der Münchner Kultur GmbH und weiteren Förderern durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Magazin DIE STIFTUNG fand der Stiftungstag erstmals als digitale Konferenz statt. 

Die Digitalisierung treibt auch die Stiftungswelt voran. Durch Corona hat sich der Druck auf gemeinnützige Organisationen weiter erhöht, in der digitalen Welt präsent zu sein. Während große Stiftungen mit teils enormen finanziellen und personellen Aufwand in die digitale Zukunft investieren, drohen mittlere und kleine Stiftungen auf der Strecke zu bleiben. Stiftungsfachleute warnen vor einer Zweiklassengesellschaft in der Stiftungslandschaft. Angestoßen durch die Folgen der Pandemie haben indes auch mittelgroße, operative Stiftungen innovative digitale Angebote auf die Beine gestellt und sehen darin eine Chance für die Zukunft. „In der Krise hat sich gezeigt, wie viel Kraft und Energie in den vielen gemeinnützigen Stiftungen unserer Stadt steckt“, sagte Frank Enzmann, 1. Vorsitzender des SoNET, in seiner Begrüßung. (2.7.2021)
Lesen Sie hier den ganzen Text

Neue SoNET-Abteilung für Gesundheit 

Die AOK Bayern und SoNET e.V. starten zum 1. Juli 2021 eine neue Kooperation. Die Partner stellen sich damit im Verbund gesellschaftlichen Herausforderungen mit Gesundheitsbezug in der Metropolregion München. Im Fokus stehen die Themen Urbanität, Bildung und Generationen. „Wir freuen uns sehr über diese neue Zusammenarbeit“, sagt SoNET-Vorstand Clifton Grover. „Gemeinsam mit der AOK Bayern können wir dieses gesellschaftliche Handlungsfeld übergreifend bei Stiftungen und der Stadtgesellschaft thematisieren. Wir wollen Chancen und Risiken sichtbar machen sowie innovative Wege erproben.
Zusammen mit interessierten Stiftungen aus dem Gesundheitssektor soll eine neue SoNET-Abteilung für Gesundheit aufgebaut werden. Nach dem Bildungsnetzwerk BiNET wäre dies die zweite thematische Kooperation. Als Gesundheitskasse verfügt die AOK Bayern über ein breitgefächertes Wissen im Bereich Gesundheitsförderung.  (1.7.2021)

Experten-Sprechstunden im Herbst 2021 (29.11. - 03.12.2021)

Auch im Herbst 2021 bietet SoNET wieder die beliebten und kostenfreien Experten-Sprechstunden für Non-Profit Organisationen an. Mit ausgewählten Expert*innen können diese für 45 Minuten ihr wichtigstes Thema zu einem der angebenen Bereiche diskutieren und wertvolle Tipps erhalten - digital oder in Präsenz.

Bitte melden Sie sich für einen Themenbereich inklusive Terminwunsch bis 22.11.2021 bei expertensprechstunde@sonet-muenchen.de an.
 
1) Konflikten ins Auge sehen - Konflikte bearbeiten

Konflikte können in jeder Zusammenarbeit und jeder Organisation entstehen  - wer sie lösen will, muss sie verstehen. Auch für Konflikte im Non-Profit Bereich gibt es heute professionelle Lösungshilfen. Als Mediatoren beraten wir Sie zu einem kleinen oder größeren Konflikt in vertraulichem Rahmen. Wir überlegen gemeinsam nächste Schritte. Diese Sprechstunden dauern 75 Minuten, um besser auf Ihre Themen eingehen zu können.


Ihre Expertinnen: Petra Zimmermann-Schwier und Dr. Flavia Hauschild

Termin: 29. November 2021 (online)

Uhrzeiten: 13-14:15 Uhr | 15-16:15 Uhr

2) Digitalisierung und Social Media in Non-Profit-Organisationen

Wie verändern sich Ehrenamt und Zusammenarbeit durch die Digitalisierung? Wie kommt das digitale "Mindset" in die Organisation? Wie integrieren wir Social Media in die bestehende Kommunikation? Gemeinsam erarbeiten wir Strategien, damit Ihre Organisation "digitaler" wird oder die Präsenz in Social Media aufbaut bzw. erhöht.


Experte: Manu Kai Freese-Wagner, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising, www.friendly-relations.de 

Termin: 02. Dezember 2021

Uhrzeiten: 13-14 Uhr | 14-15 Uhr | 15-16 Uhr

 

3) Fokus Positionierung, gezielte Vertretung von Interessen und strategische Kommunikation

Wege und Verknüpfungen von systematischem Netzwerkaufbau mit Botschaftsarchitektur, Mittelbeschaffungsprozessen sowie Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.

 

Ihr Experte: Oliver Neumann, PARDREI GmbH, www.pardrei.de 

Termin: 02. Dezember 2021

Uhrzeiten: 13-14 Uhr | 14-15 Uhr | 15-16 Uhr

 

4) Erfolg durch strategisches Fundraising
Hakt es gerade an irgendeiner Stelle Ihres Fundraisings oder Ihrer Öffentlichkeitsarbeit? Vielleicht liegt es daran, dass beides (noch) nicht strategisch ausgerichtet ist. Wir schauen uns gemeinsam an, wie Sie Ihr Fundraising und/oder eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit systematischer und damit zeiteffektiver und erfolgreicher angehen. 

Ihre Expertin: Tina Keeling, Beraterin und Trainerin für Fundraising und Kommunikation, www.fundraising-tkf.de

Termin: 02. Dezember 2021

Uhrzeiten: 13-14 Uhr | 14-15 Uhr | 15-16 Uhr 

5) Wie ticken Stiftungen? 
Nützliches und Notwendiges zum erfolgreichen Stiftungsmittelantrag
 
Ihr Experte: Martin Schütz, Stiftung Otto Eckart

Termin: 02. Dezember 2021

Uhrzeiten: 13-14 Uhr | 14-15 Uhr | 15-16 Uhr

6) Wirkung planen, messen, steuern und gemeinsam wirken

Wie entwickle ich mein Wirkmodell? Wie setze ich dieses um?
Wie messe ich Wirkung, wie etabliere ich ein Monitoring & Evaluationssystem?
Wie gestalte ich Kooperationsprozesse und wie arbeite ich wirkungsorientiert mit anderen zusammen?


Ihr Experte: Clifton Grover, gemeinsam.wirken

Termin: 02. Dezember 2021

Uhrzeiten: 13-14 Uhr | 14-15 Uhr | 15-16 Uhr

 

7) Corporate Volunteering - Fit für Unternehmensengagement
Wie lassen sich Unternehmen für den Erfolg Ihrer Non-Profit-Organisation einbinden? 
Ihre Expertin: Monika Heim, State Street Bank GmbH 
Termin: 02. Dezember 2021 (online)

Uhrzeit: 13-14 Uhr  


Wichtig:
 ·         jede/r Teilnehmer*in kann nur eine/n Expert*in buchen
 ·         Sie müssen sich vorab überlegen, welches Thema für Sie am Wichtigsten ist und sich dann per mail an expertensprechstunde@sonet-muenchen.de anmelden. 
·         Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 
·         Bitte senden Sie spät. 4 Tage vor der Sprechstunde Ihre Fragen, die Sie mit der/den ExpertIn besprechen wollen. 
·         Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie den Termin bitte rechtzeitig (24 h vorher) ab, damit Nachrücker eine Chance erhalten. 

Masterarbeit zu Stiftungskooperationen

Die Forschungsarbeit von Maximiliane Sachenbacher an der LMU zur "Theoretische[n] Konzeptionierung einer Plattform für Stiftungskooperationen - Analyse am Beispiel von München" ist abgeschlossen. Das Management Summary befindet sich am Ende des Textes. 

Wenn Sie Interesse an der kompletten Arbeit haben, leitet SoNET Ihre Anfrage gerne an Frau Sachenbacher weiter. (28.10.2020)

SoNET-Stiftungstreff am Tag der Stiftungen bei "Ukrainischem Abend" 

Brücken bauen - dieses Motto zum Tag der Stiftungen am 1. Oktober setzte SoNET in die Tat um beim "Ukrainischen Abend" im Gorod Kulturzentrum in der Arnulfstraße 197 in München. Von der Vielfalt der ukrainischen Küche überzeugten sich die Teilnehmer bei Borschtsch, Vareniki, Piroschki und Vadruschki, dazu gab es ein Feuerwerk aus Live-Musik, Film, Quizz und Informationen zur Arbeit von Gorod e.V. und MORGEN e.V., dem Dachverband der Migrantenorganisationen in München und Umgebung. Dessen Kernziel ist es, Teilhabe und Engagement von Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu stärken. Er hat mehr als 90 Mitglieder mit über 40 Sprachen. 

Für SoNET war es ein sehr schöner Abend mit bereichernden Einblicken und Begegnungen. Ein herzliches Dankeschön an Nina Vishnevska, Mitbegründerin des Gorod Kulturzentrums und Vorständin im MORGEN e.V. , und an ihre KollegInnen für diesen wunderbaren Rahmen zum Entdecken, Brücken bauen und Netzwerken. (1.10.2020)

Foto: Ulrike Philipp

Kunstspaziergang stösst auf großes Interesse 

Kunsthistorikerin Daniela Thiel schaffte es, alle Teilnehmer in ihren Bann zu schlagen Beim 5.Kunstspaziergang 2020 trafen sich am 18. und 19. September auf Einladung von SoNet e.V. und MSBKK 50 Netzwerker aus der Stiftungs- und Kulturszene am Alten Münchner Südfriedhof. Kunsthistorikerin Daniela Thiel schaffte es auf bewährte Weise, alle Teilnehmer in ihren Bann zu schlagen. Münchner Geschichte wurde an diesen Tagen lebendig erzählt und die historischen Persönlichkeiten, die hier ihre letzte Ruhestätte fanden, erwachten zu neuem Leben. Begeistert und inspiriert trafen sich die Stiftungsvertreter im Anschluss noch - unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln -  in einem nahegelegenen Lokal und nutzten die Gelegenheit zu ausführlichem Vernetzen und entwickelten Ideen für neue Projekte. (30.9.2020)

Gelungener Start in den Sommer

Am 23. Juni 2020 trafen sich SoNet-Mitglieder und -Gäste bei sommerlichen Temperaturen auf der Terrasse des Restaurants "NachtKantine" im Werksviertel-Mitte. In lockerer Atmosphäre konnte man sich bei diesem ersten Stiftungstreffen nach langer Corona-Pause über aktuelle un zukünftige Herausforderunen besprechen. Wie andere gemeinnützige Eirnichtungen gilt auch für die Münchner Stiftugnen "Gemeinsam geht's besser!" Unter diesem Motto möchte SoNet die Plattform für die lokale Zusammarbeit im Stiftungssektor bieten, damit mehr Wirkung für die Münchnerinen und Münchner erzielt werden kann.
Wenn auch Sie Interesse an der Mitwirkung haben, wenden Sie sich bvitte an info@sonet-muenchen.de
 

Foto: Ulrike Philipp

Münchner Kunstspaziergänge starten nach langer Pause wieder

Am 4. und 17. Juli fanden wieder zwei der beliebten, von SoNet e.V. und MSBKK – Münchner Stiftung für Bildung, Kunst und Kultur initiierten Kunstspaziergänge statt. 

In bewährter Manier führte Kunsthistorikerin Daniela Thiel die Gruppen durch das Münchner Westend unter dem Motto „Von der Bavaria zum Bier – Münchens wilder Westen im Umbruch“. Vom königlichen München mit Ruhmeshalle und Bavaria, über den Bavariapark mit Kongresshalle zum ehemaligen Scherbenviertel, das nun als hippes Viertel gilt – Daniela Thiel brachte die Teilnehmer zum Staunen, Nachdenken und Verstehen. 

Das Netzwerken und der Austausch kamen im Anschluss nicht zu kurz, denn der Stadtspaziergang klang im Biergarten an der Bavaria aus. 

Wie sehr die Kunstspaziergänge vermisst wurden, zeigte sich an der hohen Nachfrage. Deswegen wurde ein dritter Termin angesetzt: am Samstag, den 25. Juli um 11 Uhr

Anmeldungen werden gerne noch entgegengenommen unter info@sonet-muenchen.de 

Foto: Ulrike Philipp

SoNet beim 2. Münchner Stiftungstag am 12. März 2020 

Wie können Herausforderungen gemeinsam gemeistert werden – zu dieser Fragestellung tauschten sich 150 Stiftungsmitarbeiter*innen in der Katholischen Akademie aus – bei Gesprächsrunden, Workshops, Speed-Dating und beim Netzwerken in den Pausen. 

Es wurde deutlich, dass regionale Stiftungsnetzwerke den Austausch mit anderen Stiftungen fördern und Kooperationen anbahnen können. Stiftungen brauchen objektive Quellen für Fachfragen, Impulse für die tägliche Praxis sowie Anregungen und Orientierung. Davon berichteten Jule Fiedler für das Stiftungsnetzwerk Region Stuttgart sowie Frank Enzmann und Ulrike Philipp für die Münchner Stiftungsfamilie des SoNet. Viele Unwägbarkeiten können die Münchner Stiftungen besser gemeinsam bewältigen – erst recht in der Coronakrise. Je besser Münchner Stiftungen wissen, was andere tun und planen, können gemeinsame Aktivitäten ins Leben gerufen werden. 

SoNet freut sich daher über Anregungen, Fragen und Bedarfe der Münchner Stiftungen. Kontaktieren Sie uns, damit wir für Sie tätig werden können.
 

Teilnehmer beim regen Austausch beim Speed-Dating, Foto: Ralph Böhm

Traditioneller SoNET Neujahrsempfang am 14.1.2020 

Frank Enzmann und Martin Schütz waren überwältigt vom großen Interesse und der hohen Zahl der Anmeldungen für den traditionellen Neujahrsempfang von SoNet, der am 14. Januar 2020 ab 18 Uhr im Haus der Kunst stattfand. Die Wiedersehensfreude nach der Weihnachtspause sowie die Neugier auf die Werke von Markus Lüpertz sorgten für eine packend volle Veranstaltung. 

Nach einer Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden von SoNet, Frank Enzmann, berichtete der geschäftsführende Direktor Dr. Bernhard Spies von der aktuellen Situation im Haus der Kunst. Anschließend durften die Freunde des Münchner Stiftungs- und Kulturtreffs kuratierte Führungen durch die Ausstellung „Markus Lüpertz. Über die Kunst zum Bild“ durch Dr. Susanne Rockweiler, stellvertretende Geschäftsführerin und Kuratorin, genießen. 

Im Anschluss gab es für die Münchner Stiftungsszene bei Umtrunk und Buffet die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. 

Dank an Karin Georgi

SoNet e.V. bedankt sich vielmals bei Karin Georgi für 2 Jahre erfolgreicher und schöner Zusammenarbeit im Vorstand. Sie übernahm das Amt als SoNet-Vorstandsmitglied in einer schwieirgen Zeit des Neuanfangs im Sommer 2018. Bereits zuvor war Karin Georgi eine unverzichtbare Stütze für den Verein, in dem sie zahlreiche inhaltliche und administrative Aufgaben erledigte. WIr alle sagen: „Vielen herzlichen Dank!“. 
„Es war eine spannende Zeit des Aufbaus von SoNet e.V.“, erinnert sich Karin Georgi: „Die Castringius Stiftung ist nach wie vor Mitglied im SoNet e.V. und somit bleibe ich als Vertreterin der Stiftung weiter Teil dieser tollen Initiative.“ Von Beginn an dabei, scheidet sie auf eigenen Wunsch zum 11. Dezember 2019 aus dem Vorstand aus. 

Zu ihrer Nachfolgerin wurde Ulrike Philipp von der missio-Stiftung ecclesia mundi gewählt. Wir freuen uns sehr auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mir ihr und danken ihr für ihre Bereitschaft, sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen. (1.1.2020)

Karin Georgi, Foto: privat