Aktuelles/Termine

Rund 170 in der Flüchtlingshilfe Engagierte trafen sich Ende April beim openTransfer CAMP Refugees in München. Sie teilten Wissen und Erfahrungen, lernten neue Methoden und Tools kennen und verabredeten neue Projekte. Sie zeigten, wie Wissenstransfer ohne feste Agenda und lange Vorträge funktioniert.

Aus den Reihen der Teilnehmer wurden 24 Sessions angeboten. Die Bandbreite war beeindruckend: Es waren Social Start-ups dabei, Wohlfahrtsverbände, Koordinatoren aus den Landkreisen, etablierte Vereine, kleine Initiativen und One-Man-Projekte. Sie stellten ihre Projekte rund um berufliche Integration und computergestützten Spracherwerb, Online-Tauschbörsen und die Begleitung von Flüchtlingen bis hin zu Self-Empowerment und interkulturellen Sportangeboten vor.

Die Online-Dokumentation des Camps finden Sie hier, sie können aber auch ein PDF herunterladen. Weiter ist ein E-Book zum Thema „Gutes einfach verbreiten – Flüchtlingsinitiativen“ verfügbar.

SoNet – Soziales Netzwerk München e.V. war einer der Unterstützer dieser Veranstaltung.

Der Münchner Stiftungs- und Kulturtreff findet in ausgewählten Münchner Kulturinstitutionen statt und wird jeweils mit einem Informations- und Kulturprogramm eröffnet. In unterschiedlicher Zusammensetzung treffen sich bis zu 70 Vertreter von Stiftungen und stiftungsnahen Organisationen; ein Zeichen, dass diese Abende ein etablierter Rahmen sind für Wissenserweiterung und informellen Austausch. Darüber hinaus nahmen bereits unterschiedliche Kooperationen ihren Anfang an einem dieser Abende.

Initiatoren des Münchner Stiftungstreffs sind die Castringius Kinder & Jugend Stiftung und die Stiftung Otto Eckart. Gastgeber ist SoNet – Soziales Netzwerk München e.V.

Wie bereits berichtet, ist „Eine Note besser!“ für unsere Stiftung etwas ganz Besonderes. Zum ersten Mal haben wir ein Projekt selbst angeregt und mit Partnern gemeinsam entwickelt. Entstanden ist ein Förderprogramm, das Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt, ihnen hilft, ihre Potenziale zu entdecken und auszuschöpfen sowie die Lehrplanziele zu erreichen.

Unser Partner, die Stiftung Gesellschaft macht Schule, hat „Eine Note besser!“ nicht nur federführend mitentwickelt, sondern zeichnet auch für dessen Umsetzung verantwortlich. Mit der Grundschule an der Weißenseestraße hat sie einen hervorragenden Partner für die Praxiserprobung: Die Zusammenarbeit sowohl mit der Schulleitung als auch mit dem Lehrkräfteteam ist geprägt von einer außergewöhnlichen Austauschfreude, von Offenheit und Wertschätzung. Beste Voraussetzungen für eine wirkungsvolle Arbeit!

Diese Fotobuch vermittelt Ihnen Impressionen der Preisverleihung. Weitere Informationen - auch zur Preisträgerin Judith Egger - finden Sie unter http://www.zweizueins-kunstpreis.de/aktuelles.html.

Am 28. September 2015 um 10.30 Uhr laden wir gemeinsam mit der Caritas München und der Landeshauptstadt München, Sozialreferat zu einem Pressegespräch ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Presseeinladung.

11. Oktober 2015 auf dem Gelände der Kultfabrik/Werksviertel am Ostbahnhof

Das Festival findet zum vierten Mal statt und wir erwarten wieder mehr als 100 Organisationen und Projekte, die auf dem Gelände der KultFabrik/Werksviertel am Ostbahnhof ihre Angebote für Kinder und Jugendliche vorstellen.

Das detaillierte Programm finden Sie unter www.juki-festival.de.

 

Projektstart ist mit Schuljahresbeginn 2015/16 an der Grundschule an der Weißenseestraße. Die Kinder dort werden während der vier Jahre ihrer Grundschulzeit mehrere Stunden in der Woche begleitet und in Kleingruppen oder individuell unterstützt und gefördert. Dabei wird mit einer leicht modifizierten Variante des Konzepts begonnen.

Weiter ...

Die Entwicklung von "zweizueins – Der Münchner Preis für Kunst" konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Entsprechend den Vereinbarungen des zweizueins-Netzwerks können Künstlerinnen und Künstler in den ersten beiden Jahren nur auf Einladung teilnehmen. Diese Einladungen wurden mittlerweile ausgesprochen und wir freuen uns auf spannende Projektideen. Die Jury entscheidet am 26. Oktober 2015, wer die erste Preisträgerin, der erste Preisträger von zweizueins sein wird. Die Preisverleihung findet am 19. November 2015 statt.

Weiter ...

Vertreter von Unternehmen, Stiftungen und Serviceclubs waren am 23. Juni 2015 der Einladung zur ersten Geberkonferenz für Flüchtlinge in München unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter gefolgt. Sie nutzten die Möglichkeit, sich kompakt und aus erster Hand über die Situation von Flüchtlingen in München und über konkrete Möglichkeiten für eigenes Engagement zu informieren.

Am Ende des Abends gab es zufriedene Gesichter auf allen Seiten: Die Organisatoren konnten sich über Spendenzusagen in Höhe von rund 25.000 Euro freuen, über Absichtserklärungen für Zeit- und Sachspenden oder direkte Unterstützung eines Projektes. Darüber hinaus wurden zahlreiche Kontakte angebahnt, andere fanden einen ersten Zugang zur Flüchtlingshilfe in München, nahmen fundierte Anregungen für ihr zukünftiges Engagement mit nach Hause und versprachen "dranzubleiben".

Flüchtlingshilfe goes online! Der Probebetrieb wurde aufgenommen und das Portal entsprechend den Erfahrungen fortlaufend weiterentwickelt.

www.willkomen-in-muenchen.de